thjenal.de

DirtyBomb für OpenBeta-Phase freigegeben

Tags:

Seit 2. Juni ist es soweit, ab sofort kann jeder DirtyBomb ausprobieren, ohne sich erst für einen Betakey zu registrieren. Das Spiel ist über Steam erhältlich, setzt auf Free2Play und macht richtig Spass.

Entwickelt wurde das Ganze von Splash Damage, deren Name den ET-Veteranen ja noch ein Begriff sein sollte. Hier haben sich die Entwickler wirklich Mühe gegeben, das Spielprinzip von RtCW:Enemy Territory mit einem aktuelleren Szenario weiter zu entwickeln und auch die technische Grundlage dafür abgeliefert. Hier kann man sich im klassischen „Angreifer gegen Verteidiger“-Szenario auf verschiedenen Maps und mit unterschiedlichen Klassen austoben. Die Klassen werden in DirtyBomb Mercs genannt, eben weil sie in der Hintergrundstory Söldner sind, die für irgendwelche Auftraggeber Jobs im postapokalyptischen London erfüllen. Es gibt Engineers, Medics, Sniper und schwerbewaffnete Tanks, die auch innerhalb einer Klasse in unterschiedlichen Variationen daher kommen und auch mit Loadouts nach persönlichen Vorlieben ausgestattet werden können.

DirtyBomb ist (und wird es wohl auch bleiben) Free2Play, d.h. ihr könnt es euch kostenlos herunterladen. Nach mehreren Monaten ClosedBeta und dem ersten Update für die OpenBeta hatte ich bisher noch nicht das Gefühl, dass Splash Damage daraus ein Pay2Win-Spiel machen will. Mit echtem Geld kann man sich zwar Mercs freischalten und auch Loadout-Pakete kaufen, was aber mit etwas Durchhaltevermögen auch ohne Cash funzt, dafür etwas länger dauert.

Aber seht selbst, ich hab mal ein paar Ingame-Videos erstellt:

Wen die auf den ersten Blick eher einfache Grafik wundert: natürlich habe ich mir mittlerweile meine Config auf konstante 60 FPS und Übersichtlichkeit optimiert. Nach zig Runden auf den gleichen Maps muss man nicht mehr alle Texturen in voller Qualität sehen :), besser man sieht die Gegner auch von weitem :).

Share
Dieser Beitrag wurde am Mittwoch, 03. Juni 2015 um 19:36 Uhr veröffentlicht und wurde unter der Kategorie Allgemein abgelegt. Du kannst die Kommentare zu diesen Eintrag durch den RSS-Feed verfolgen. Du hast die Möglichkeit einen Kommentar zu hinterlassen, oder einen Trackback von deinem Weblog zu senden.

«  –  »

2 Comments »

  1. Dirty bomb bleibt free2play. Dedicated Server soll mit steam OS erscheinen
    die beta bzw alpha laeuft schon 2 Jahre, was wohl der Grund ist warum DB so sauber und fehlerfrei laeuft.

    Comment: qjack – 21. Juli 2015 @ 18:38

  2. Ola, Dirty Bomb ist und bleibt free2play. Der Dedicated Server soll mit SteamOs (Nov 2015) erscheinen. Beim Neustart einer B&S aehnlichen Community waer ich natuerlich dabei. Dirty Bomb macht vor was kaum ein EntwicklerStudio / Publisher hinbekommt, naemlich ein ausgereiftes, fehlerfreies Game beim offiziellen Release. Die Community bezogene Testphase dauert schon fast 2 Jahre, was auch erklaert warum DB so sauber laeuft. Ich war schon bei der pre-alpha dabei und kann mit ruhigem Gewissen sagen, dass DB den Final-Status erreicht hat. Grobe Fehler gibt es keine mehr und die Balance ist mehr als gut. Imho wird DB genau so erfolgreich wie ET.

    Objective:
    – get the game for free
    – install it
    – play it
    – have fun!

    Comment: q-jack – 23. Juli 2015 @ 10:57

Leave a comment

 

© Thorsten Jenal – Powered by WordPress – Design: Vlad (aka Perun)